Inhalt

Tafel öffnet am 03.04. wieder (mit eingeschränktem Angebot)

Da sich mittlerweile viele Freiwillige gemeldet haben, kann die Tafel nach nur wenigen Tagen Schließung am Freitag 03.04. wieder geöffnet werden

Die Wahrung der Kontaktreduzierung aufgrund der Corona-Krise bedeutet für die Schwerter Tafel eine große Herausfoderung, da sowohl ein Großteil der Kundinnen und Kunden aber auch die vielen Helferinnen und Helfer der Tafel zur Corona-Risiko-Gruppe gehören.

Da sich mittlerweile aber viele Freiwillige (z.B. Studenten und andere junge Menschen) gemeldet haben, kann die Tafel nach nur wenigen Tagen Schließung am Freitag 03.04. wieder geöffnet werden.

Allerdings gelingt das nur mit einem eingeschränkten Angebot: Ab sofort kann die Lebensmittelausgabe freitags und dienstags öffnen. Ab 12.30 Uhr werden am Freitag, 3.4., wieder an der Ostenstraße 17 unter verschärften Bedingungen Lebensmittel an Menschen ausgegeben, denen das Geld für die Grundbedürfnisse fehlt. Der zweite Ausgabetag in der Woche wird dann der Dienstag sein, ebenfalls ab 12.30 Uhr.

Zur Neuorganisation der Ausgabe gehört, dass nur noch fertig verpackte Lebensmittelpakete ausgeben werden und auf die Bargeldeinnahme für die Lebensmittel verzichtet wird. Die Kundinnen und Kunden werden nur noch einzeln in das Tafelgebäude gelangen oder müssen bei Wartezeiten Mindestabstände zu weiteren Kundinnen und Kunden einhalten. So sollen Infektionsgefahren für Mitarbeitende sowie Kundinnen und Kunden ausgeschlossen werden.

Das Team der Tafel bittet alle Kundinnen und Kunden um vorherige Terminverabredungen unter 02304-219526. Die Anrufer bekommen dann mitgeteilt, wann die beste Zeit ist, das Lebensmittelpaket abzuholen. 

Ab sofort holt die Schwerter Tafel auch wieder Lebensmittel von den kooperierenden Händlern ab. Da es dazu kommen kann, dass  nicht ausreichend Lebensmittelmengen verfügbar sind, bittet die Tafel auch Privatpersonen um Lebensmittelsachspenden, die nach Absprache auf dem Geländer der Tafel vor die Türe gestellt werden können. Auch Sach- oder Geldspenden von Vereinen und Institutionen sind natürlich herzlich willkommen.

Zurück